Sie sind hier: › Aktuelles 
10.02.2017

CDU Kreisverband Esslingen nominiert zur Landesliste für die Bundestagswahl 2017

Im September 2017 stimmen die Wähler über die Zusammensetzung des nächsten Bundestages ab. Bereits Monate vorher stellen die Parteien ihre Kandidaten auf. In Denkendorf stellt der CDU Kreisverband seine Kandidaten für die Landesliste vor.

Andere Kreisverbände schicken ihre Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl 2017 per Vorstandsbeschluss ins Rennen. Ganz anders der CDU Kreisverband Esslingen. Dieser ließ hierüber bei einem eigens angesetzten Kreisparteitag in Denkendorf seine Mitglieder entscheiden. Mit letztlich 158 Stimmberechtigten war das Interesse an dieser basisdemokratischen Entscheidung teilnehmen zu dürfen deutlich größer als von den Verantwortlichen erwartet. Immer wieder mussten weitere Tische und Stühle in den Saal gebracht werden, damit letztlich fast alle Anwesenden einen Sitzplatz bekamen und die Versammlung mit deutlicher Verspätung beginnen konnte.

Eingangs erklärte der Kreisverbandsvorsitzende Thaddäus Kunzmann welche Bedeutung den Landeslisten bei der Besetzung des Bundestages zukommt.

Mit Birgül Akpinar aus Filderstadt und Ilona Koch aus Leinfelden-Echterdingen stellten sich zwei Frauen vor, die in ihrem Politikverständnis und bisherigen Betätigungsfeld kaum unterschiedlicher sein könnten.

Akpinar, Staatsbedienstete und im vierten Jahr CDU-Landesvorstandsmitglied sprach vorrangig über sicherheits- und außenpolitische Angelegenheiten. Akpinar hat u.a. an den Koalitionsverhandlungen der amtierenden grün-schwarzen Landesregierung teilgenommen. Sie ist zudem seit Jahren für die Konrad-Adenauer-Stiftung als Referentin im Einsatz und war unlängst als Teilnehmerin einer Besuchergruppe zu sicherheits- und integrationspolitischen Gesprächen in Israel.

Ilona Koch, ehemalige Unternehmerin und ebenfalls Mutter zweier Kinder, verwies auf ihre mehrjährige Erfahrung als Gemeinde- und Kreisrätin. Sie ist die amtierende CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat von Leinfelden-Echterdingen und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion. Ihr großes Steckenpferd sind Fragen rund um das Thema Mobilität. So fand unter ihrer Leitung in Leinfelden ein über die Kreisgrenze beachteter Verkehrsgipfel statt. Dem CDU-Kreisvorstand gehört Koch seit drei Jahren als stellvertretende Vorsitzende an.

In der den Vorstellungen folgenden Frage-Antwort-Runde bewiesen beide Kandidatinnen Standfestigkeit und keinerlei Blöße. Während Akpinar das Thema Bildung auf Bundesebene und mehr direkte Politikbeteiligung durch die Bevölkerung bewarb, sprach sich Koch für eine bessere Bildungs- und Verkehrsinfrastruktur vor Ort aus.

Das Nominierungsergebnis fiel mit 85 Stimmen für Koch und 72 Stimmen für Akpinar, bei einer ungültigen Stimme, knapp aus. Bereits am 11. März wird der CDU Bezirksverband Nordwürttemberg die bis dahin allesamt erfolgten Nominierungen seiner 12 Kreisverbände und Gruppierungen sammeln und bewerten. Dann wird auch über die Kandidaturen von zwei weiteren Mitgliedern des CDU Kreisverbandes Esslingen abgestimmt. Helena Kapp wird von der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) und Manfred Benedikter von der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ins Ringen um die Plätze auf der Landesliste ins Rennen geschickt. Endgültige Klarheit welchen Platz die vier Kreismitglieder auf der Landesliste der CDU Baden-Württemberg für die Bundestagswahl im September haben werden verschafft jedoch erst ein Nominierungsparteitag auf Landesebene.

Ohne eine Absicherung über die Landesliste stellen sich jeweils zum fünften Mal Markus Grübel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Esslingen, sowie sein Bundestagskollege, Michael Hennrich, für den Wahlkreis Kirchheim/Nürtingen/Filder, als Direktkandidaten zur Wahl.

Der ursprünglich als Gastredner vorgesehene Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg Manuel Hagel konnte wegen der laufenden Haushaltsberatungen im Stuttgarter Landtag nicht mehr nach Denkendorf kommen. Für ihn sprang Markus Grübel mit einem aktuellen Beitrag aus Berlin und seinem Ressort ein.

Den an Reden reichen und Themen spannenden Kreisparteitag beschloss der Esslinger Regionalrat Tim Hauser mit einem Rückblick auf den Bundesparteitag in Essen, an dem er als Vertreter der Kreis-CDU teilgenommen hatte.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Andreas Deuschle MdL 2017