Sie sind hier: › Aktuelles 
03.07.2018

Beispiellose Netzausbau-Offensive für die Region Stuttgart

Mit superschnellem Internet surfen: In der Region Stuttgart könnte das schneller möglich sein als andernorts.

"Noch schneller ins Gigabit-Zeitalter"

Um die Region Stuttgart für die digitale Zukunft zu
rüsten, wollen die Telekom und die Region in den kommenden zwölf Jahren 1,6 Milliarden Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes stecken. Superschnelles Internet könnte damit voraussichtlich 2025 überall dort zur Verfügung stehen, wo es am dringendsten gebraucht wird.

"Mit dieser beispiellosen Netzausbau-Offensive schaffen wir den Durchbruch ins Gigabit-Zeitalter schneller als gedacht", so Andreas Deuschle, digitalisierungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. "Nachdem wir als Landesregierung mit Rekordinvestitionen von 100 Millionen Euro im Jahr beim Breitbandausbau bereits richtig Tempo machen, legt dieses bundesweit einzigartige Modellprojekt noch eine Schippe oben drauf."

"Wir behaupten unseren Anspruch als digitale Leitregion"

Denn wenn man bedenke, dass es laut Schätzungen von TÜV Rheinland rund sechs Milliarden Euro kostet, um in ganz Baden-Württemberg die letzten weißen Flecken mit schnellem Internet zu versorgen, seien die 1,6 Milliarden Euro allein für den vergleichsweise gut erschlossenen Raum Stuttgart "sensationell". Als eine der ersten Regionen in Deutschland wird Stuttgart sogar den neuen Mobilfunk-Standard 5G bekommen. Deuschle: "Wir behaupten also unseren Anspruch als digitale Leitregion."

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Andreas Deuschle MdL 2018