Sie sind hier: › Aktuelles 
10.09.2019

Über 5 Millionen Euro Landesförderung für Esslinger Hanns-Martin-Schleyer-Brücke

Mit millionenschweren Hilfen steht das Land den Kommunen bei der Brückensanierung zur Seite.

Ersatzneubau soll Ende 2022 freigegeben werden

Nachdem das Land im vergangenen Jahr bereits die Sanierung der Vogelsangbrücke mit über sechs Millionen Euro gefördert hat, beteiligt es sich nun auch mit 5,1 Millionen Euro an der Errichtung eines Ersatzneubaus für die Hanns-Martin-Schleyer-Brücke.

„Die Brücken als zentraler Bestandteil der Infrastruktur in unserer Region werden aktuell Schritt für Schritt mit Landeshilfe saniert“, so Andreas Deuschle. „Ich freue mich, dass wir als Land unseren Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe zur Seite stehen.“

Ersatzneubau Ende 2022 fertig

So wird die 1964 aus Spannstahlbeton erbaute und inzwischen technisch veraltete Hanns-Martin-Schleyer-Brücke im direkten Anschluss an die derzeit laufende Ertüchtigung der Vogelsangbrücke im Januar 2021 abgerissen. Ende 2022 soll dann die die neue Brücke für den Verkehr freigegeben werden. Derzeit werden die Gesamtkosten für dieses Projekt mit rund 20 Millionen Euro veranschlagt.

119 Millionen Euro im Kommunalen Sanierungsfonds

Um die Kommunen bei solchen Brückensanierungen zu unterstützen, hat das Land für die Jahre 2017 bis 2019 einen kommunalen Sanierungsfonds aufgelegt. Dafür stehen insgesamt rund 119,1 Millionen Euro zur Verfügung, wovon wiederum die Hälfte im Jahr 2019 den Landkreisen und Gemeinden zur Unterstützung zukommt.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Andreas Deuschle MdL 2019