Sie sind hier: › Aktuelles 
27.03.2020

100 Millionen Euro Soforthilfe für unsere Kommunen

Familien sollen auch in der Krise nicht vergessen werden.

Das Land spannt gemeinsam mit den Gemeinden ein Hilfsnetz für Familien

An vielen Stellen muss in der anhaltenden Corona-Krise geholfen werden. Dabei auch im Fokus: Die Eltern, die in Kurzarbeit sind oder - weil sie die eigenen Kinder zuhause betreuen - weniger Geld haben als normal. Das Land spannt daher nun gemeinsam mit den Kommunen ein Hilfsnetz für Familien. 

"Ich bin froh, dass wir mit den Kommunen an einem Strang ziehen", so Andreas Deuschle zu den vom Land beschlossenen Soforthilfen für die Kommunen in Höhe von 100 Millionen Euro. "Und das, um vor allem auch, um unsere Familie dabei zu unterstützen, gut durch die Krise zu kommen."

Konkret wird dabei den Städten und Gemeinden geholfen, die Kosten zu stemmen, wenn sie im März und April auf Elternbeiträge und Gebühren für geschlossene Kitas, Kindergärten und Horte verzichten. Außerdem kommen die Hilfen den Volkshochschulen und Musikschulen zugute sowie den Kommunaltheatern und sozialen Diensten – etwa im Rahmen der Jugend-, Behinderten- und Altenhilfe. Auch für die Vereine und für das Ehrenamt als elementaren Teil des kommunalen Lebens kann mit den Hilfen für Entlastung sorgen.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Andreas Deuschle MdL 2020