Sie sind hier: › Aktuelles 
28.05.2020

"Kinder- und Jugendarbeit braucht schnelle Antworten!"

Aus seiner eigenen Erfahrung aus der evangelischen Jugendarbeit weiß Andreas Deuschle um deren Wert und Bedeutung.

Andreas Deuschle spricht mit Trägern der Kinder- und Jugendarbeit über Perspektiven in der Corona-Krise

Die Zeit drängt, die Träger der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt und im Kreis Esslingen sitzen auf heißen Kohlen, um in die konkrete Planung der Freizeiten und Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien einzusteigen. Dies wurde im Rahmen der Telefonkonferenz deutlich, die Andreas Deuschle mit Vertretern der Träger der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort geführt hat.

Die Vertreter des Kreis- und Stadtjugendrings, des CVJM und des Evangelischen Jugendwerks und des BDKJ sind sich in ihrem wesentlichen Anliegen einig: „So-wohl wir als Organisatoren als auch die vielen ehrenamtlichen Helfer und Betreuer brauchen Planungssicherheit, konkrete Richtlinien und Rahmen von Seiten der Politik, wie Jugendarbeit in diesen außergewöhnlichen Zeiten künftig praktisch gestaltet werden kann, um mit den Vorbereitungen beginnen zu können.“

"Kinder und Jugendliche brauchen auch ein Freizeitangebot"

Nicht zuletzt aus seiner eigenen Erfahrung in der Jugendarbeit kennt der Esslinger Landtagsabgeordnete die praktischen Anforderungen und Herausforderungen. Er weiß um den Wert und die Bedeutung der Arbeit, die in den Jugendhäusern, Freizeiten und Ferienprogrammen geleistet wird.

„Es genügt nicht allein, nur Schulen und Kitas wieder zu öffnen. Die Kinder und Jugendlichen brauchen gleichermaßen ein verlässliches Angebot für die Freizeit und Ferien. Für viele bedeuten diese Angebote nicht nur Spaß und Freizeitgestaltung, sondern stellen für sie einen verlässlichen Anker und Zufluchtsort dar“, so Deuschle.

"Es braucht praktikable Regelungen"

Die vom Sozialministerium eingerichtete AG Kinder- und Jugendarbeit ist damit beauftragt, einen Stufenplan für die künftige schrittweise Öffnung und weitere Gestaltung zu erarbeiten. Doch aus Sicht Deuschles ist der Druck der Verbände berechtigt: „Die Kinder und Jugendlichen, die Jugendarbeit haben es verdient, gehört zu werden und ein Recht auf Antworten! Jetzt ist schnelles Handeln gefragt! Ich bitte Minister Lucha darum, schnellstens und entschieden für Klarheit zu sorgen. Es braucht praktikable Regelungen. Bei der Umsetzung dürfen keine Fragen offenbleiben.“ Seine Erwartungen hat Deuschle auch in einem Schreiben an Minister Lucha bekräftigt, in dem er sich für die Jugendverbände stark macht.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Andreas Deuschle MdL 2020